Generationen wirksam führen

Inhalte:

Sind die Jungen anders? Wie lassen sich Erfahrene zum Wandel motivieren? Und mittendrin die Generation X als Leistungsträger – was brauchen diese und was nicht?

Drei Generationen lassen sich derzeit in der Arbeitswelt voneinander abgrenzen: Die Baby-Boomer (geboren ca. 1946 bis 1964), die Generation X (ca. 1965 bis 1980) und die Generation Y (ca. 1981 bis 2000). Sie unterscheiden sich deutlich in ihrer Einstellung zu Arbeit, Freizeit, Familie und sind unterschiedlich motivierbar. So ist die derzeit auf den Arbeitsmarkt drängende Generation Y etwa hochgradig vernetzt, sehr kommunikativ – aber auch in ganz anderer Weise fordernd als die übrigen Generationen.

Ziele:
Sie lernen in einem humorvollen und abwechslungsreichen Seminar die Grundmotive der unterschiedlichen Generationen kennen. Mit diesem generativen Verständnis können Sie in der täglichen Führungsarbeit bewusster und wirkungsvoller agieren. Besonders der richtige Umgang mit der Generation Y verhilft Ihnen zu einem motivierten Team mit guten neuen Mitarbeitern!

Zielgruppe:
Führungskräfte

Hinweis:
Die Veranstaltung ist für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer mit 8 freien DFP-Punkten anrechenbar.

Datum:
20.10.2015

Ort:
Seminarraum Akademie, GHZ 1.Stock

Kosten:
280,-€

Pöcksteiner Markus
Dr. Markus Pöcksteiner
Soziologe, Univ.-Lektor, Kommunikationsberater,
Sarmingstein

This entry was posted in Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels