Professionell sensibel sein

Die Balance finden zwischen Nähe und Distanz

Die Art und Weise wie wir uns im beruflichen Zusammenhang in Beziehung setzen, hat Einfluss auf langfristige Zufriedenheit und Gesundheit. Das ist wichtig für Tätigkeiten, die mit viel persönlicher Zuwendung zu anderen Menschen verbunden sind. Besonders in helfenden Berufen bildet eine ausgewogene Balance zwischen Nähe und Distanz die wesentliche Voraussetzung für effektive berufliche Hilfestellung. Nähe herzustellen und Tiefe zuzulassen erfordert Klarheit und das Wissen um die eigenen Bedürfnisse. Das Seminar lotet aus, wo die professionelle Distanz zum eigenen Schutz beginnt.

Inhalte:

  • Mitgefühl, Empathie, Nähe
  • Gleichzeitig ebenso wichtig: Distanz und Neutralität
  • eigenen Bedürfnissen nachspüren
  • bewusste Beziehungsgestaltung im beruflichen Alltag – wie kann das gelingen?

Arbeitsweise:
Kreativ und situationsbezogen an Beispielen aus der eigenen Praxis der Teilnehmer, wie etwa kurzen Vorträgen, Rollenspielen, Imagination, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Körper- und Bewegungsübungen.

Ziel:
Die Erfahrung eigener Bedürfnisse nach Nähe und Distanz ist eine entscheidende Voraussetzung, die Beziehungsgestaltung im beruflichen Alltag bewusster zu gestalten.

Zielgruppe:
alle Berufsgruppen

Datum:
20.05.2015, 9:00 – 17:15h

Teilnehmerzahl:
min. 12 Personen
max. 16 Personen

Ort:
Seminarraum Akademie Wels,
1. Stock, Gesundheitszentrum

Kosten:
230€

Marianne Schindlecker

Dipl. Päd. Marianne Schindlecker, MSc
Integrative Supervisorin, Lebens- und Sozialberaterin, Erwachsenenbildnerin, Fastenleiterin

 

 

This entry was posted in Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels