Umgang mit leistungsschwachen Mitarbeitern

Treffsicheres Identifizieren von „Nischenstehern“

Durchschnittlich 5% der Mitarbeiter erbringen Spitzenleistungen, weitere 5% leisten sehr wenig. Von den restlichen 90% sind 25 überdurchschnittlich, 40 durchschnittlich und 25 unterdurchschnittlich. Wenn es Ihnen gelingt, die 40 durchschnittlichen zu überdurchschnittlichen Leistern zu machen und die 5% ganz Schwachen an den Durchschnitt heranzuführen und – wenn das nicht geht – sich von ihnen sauber zu trennen, erlebt Ihr Unternehmen | Ihre Abteilung einen beispiellosen Produktivitätsschub.

Inhalt:

  • Rolle von Führung in der Leistungssteuerung
  • Identifizieren von schlechter Leistung (Objektivieren der Leistung)
  • Erkunden von Ursachen für schlechte Leistung (Über-|Unterforderung, falsches Einsatzgebiet, Führung,…)
  • Passende Konsequenzen (Förderprogramm, Job Rotation, die „Rute ins Fenster“ stellen,…)
  • Messung der Leistungssteigerung
  • „Trennungsmanagement“

 

Ziele:
Die Teilnehmer können am Ende des Trainings…

  • die „Nischensteher“ treffsicher identifizieren
  • aus „Low Performers mit Potenzial“ zumindest Durchschnittsleister machen
  • sich von „hoffnungslosen Fällen“ sauber trennen
  • Durchschnittsleister zu überdurchschnittlichen Leistungen führen

Zielgruppe:
Führungskräfte

Hinweis:
Die Veranstaltung ist für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer mit 8 freien DFP-Punkten anrechenbar.

Datum:
06.11.2015 von 9:00 bis 17:15 Uhr

Ort:
Seminarraum Akademie, GHZ 1.Stock

Kosten:
355€

 

Hacker Eduard


Eduard Hacker
Pädagoge, Coach und GfP Mastertrainer

This entry was posted in Allgemein, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels