Umgang mit sozialen Medien – Fluch oder Segen

Das sogenannte WEB 2.0 ist nicht mehr nur in aller Munde, sondern in täglicher Verwendung. SOCIAL MEDIA ermöglichen neue und unkomplizierte Begegnungen. Der einzelne Nutzer bestimmt, was er konsumiert und was er ins Internet bringt, mit wem er oder sie dort verkehrt und welche Informationen ausgetauscht werden. Das WEB 2.0 ist dabei aber auch zum Zeitfresser ersten Ranges geworden. Stundenlang online und keine Zeit mehr für wichtige Dinge. Digitale Begegnungen sind „kalte Begegnungen“. Wird sich der Mensch im digitalen Raum auf lange Sicht verkühlen? Chancen und Risiken werden aufgezeigt. Der einzelne Mensch ist in seiner Verantwortung gefordert.

DIGITALE MEDIEN FORMATIEREN DEN MENSCHEN NEU.

In diesem Vortrag geht es anhand von „analogen Erfahrungen und Bildern“ um die Funktionalität und die damit verbundenen Herausforderungen der „neuen Medien“. Es bleibt die Frage: Wie kann der einzelne Nutzer und die Nutzerin bewusst damit umgehen?

Datum:
16.03.2016
19:15 Uhr

Ort:
Seminarraum Akademie, Gesundheitszentrum 1.Stock

Kosten:
10€

Kaineder Ferdinand

Mag. Ferdinand Kaineder
Leiter des Medienbüros der Ordensgemeinschaften Österreich, Theologe, Medienexperte, Coach, Klimapilger, Local Detective

 

This entry was posted in Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels