Vortrag: Der „innere Ort persönlicher Souveränität“

Grundlage für Kooperation in Beruf Alltag

Von Menschen, die uns beeindrucken, die eine gute „Ausstrahlung“ und ein selbstbewusstes Auftreten haben, sagt man: „Das ist ein souveräner Mensch!“ Aber was ist das genau? Und wie kann man solche Souveränität gewinnen?

Ein souveräner Mensch hat ein Wissen um seine „Selbstwirksamkeit“, kann sie einschätzen und einsetzen. Er hat ein reflektiertes  Wissen über seine Vergangenheit, seine persönliche Geschichte, sein biographisches Gewordensein, weiß um seine Gegenwart, ihre Möglichkeiten und Grenzen. Er kennt seine Entwicklungsaufgaben und arbeitet an seiner Zukunft, an seinen „persönlichen Projekten“, seinem „Lebenskunstwerk“. Er sieht und entwickelt sich in der Zeit. Dadurch hat er einen erlebten inneren Standort, der leiblich spürbar ist. Wir nennen ihn den „inneren Ort der Souveränität“, aus dem heraus ein besonnenes und kreatives Handeln  in den zwischenmenschlichen Beziehungen und im  beruflichen Alltag möglich ist.
Der Vortrag will für das Souveränitätskonzept sensibilisieren. Mit kleinen Erlebnisexperimenten wird er einen Weg aufweisen, wie man bewusster zum inneren Ort der Souveränität findet und ihn entwickelt.

Datum:
23.11.2015 um 19:15 Uhr

Ort:
Festsaal Klinikum Standort Wels

 

Petzold Hilarion
Univ.Prof. Dr. mult. Hilarion Petzold
emer. Ordinarius für Psychologie an der Freien Universität Amsterdam; Begründer des Psychotherapieverfahrens der Integrativen Therapie, der Integrativen Supervision; Mitbegründer des Fritz-Perls-Instituts

 

This entry was posted in Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels