Kompetenter Umgang mit Drucksituationen

Wie Sie Automatismen stoppen und Ressourcen aktivieren

Oft fallen uns gerade in Stress- und Drucksituationen erst im Nachhinein passende Antworten und Reaktionen ein. In diesem Workshop erfahren Sie, wie solche Belastungssituationen typischerweise ablaufen und was dabei in unserem Körper und Gehirn passiert.
In dem Seminar lernen Sie einfache, aber sehr effektive Techniken kennen, die Sie sofort auf eigene Stress-Situationen anwenden können.
Die Techniken basieren auf dem an der Universität Zürich entwickelten Selbstmanagementtraining, dem Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®), das auf Erkenntnissen aktueller Hirnforschung und der Motivations- und Zielpsychologie basiert. Dieses wissenschaftlich fundierte, innovative Training verhilft Ihnen, Ihre Handlungen so zu steuern, dass sie auch in schwierigen Situationen motiviert bleiben und angemessen handeln. Dadurch gelingt es, Druck- und Stresssituationen gekonnt zu meistern und Ihre Ressourcen zu aktivieren.

Inhalte:
• Meine alltäglichen Druck- und Stresssituationen
• Das Rubikon-Modell: von der Absicht zum Handeln
• Persönliche Ziele handlungswirksam formulieren
• Ziele an den eigenen Ressourcen orientieren
• Ziele systemisch optimieren
• Grenzen setzen und Nein sagen mit Methode
• Unerwünschte Verhaltensautomatismen erkennen und durch gewünschte Verhaltensmuster ersetzen
• Persönliche Ressourcen entdecken und aktivieren
• Arbeit mit „Stopp-Signalen“ und „wenn-dann“-Formulierungen
• Schwierige Situationen planen, um sie im Alltag gekonnt zu meistern

Ziele:
Die Beschäftigung mit diesem Thema bietet die Chance, unerwünschte Verhaltensautomatismen zu stoppen und gezielt durch erwünschte Verhaltensmuster zu ersetzen.

Zielgruppe:
alle Berufsgruppen

Datum:
13.-14.06.2018
8:30 – 16:30 Uhr

Ort:
Klinikum Standort Wels
Seminarraum 4

Kosten:
410,-


Sigrid Trebo, MSc

Master Mediation und Konfliktregelung, NLP-Trainerin, Fach- und Verhaltenstrainerin, ZRM-Trainerin, wingwave®-Coach und Lehrtrainerin

 

This entry was posted in Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels