Krebs und Ernährung

Vortrag
Anna-Angelika Holderied
11. April 2019

 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist essentiell für unsere Gesundheit. Sie dient als Therapie und Prävention. Eine ungünstige Ernährungsweise spielt bereits schon bei der Entstehung vieler Krebsarten eine Rolle. 2018 sind ca. 40000 Menschen in Österreich an Krebs erkrankt. An erster Stelle stehen Prostatakrebs bei Männern und Brustkrebs bei Frauen, gefolgt von Lungen- und Darmtumoren. Menschen mit Übergewicht und Adipositas haben ein erhöhtes Risiko, an gewissen Tumorarten zu erkranken. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Mangelernährten. Beide Populationsgruppen haben besondere Ernährungsbedürfnisse. Spätestens dann, wenn die Diagnose Krebs gestellt wird, ist die Ernährungsfrage akut.

Doch was ist die richtige Ernährung für Prävention und auch erkrankte Menschen? Gibt es eine Krebsdiät? Wie schaut diese aus?

Sicher ist, dass eine ernährungstherapeutische Intervention eine Tumorerkrankung beeinflussen kann. Präventiv, kurativ und palliativ.

Ziele:

  • Vermittlung von wissenschaftlich gesicherten Daten zur krebspräventiven Ernährung
  • Ernährungstherapie bei Tumorerkrankungen

Anna-Angelika Holderied:
Diätologin im Klinikum Wels-Grieskirchen, Fachbereich Onkologie

Termin:
11.04.2019
19.15 Uhr

Ort:
Klinikum Standort Wels
Vortragssaal

Anmeldung:
bis 04.04.2019 erbeten,
per Mail an office@akademiewels.at

Kosten:
10 EUR
Klinikum-Mitarbeiter frei

This entry was posted in Allgemein, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr