Palliativkonferenz 2017

Die Palliativkonferenz ist jedes Jahr die Abschlussveranstaltung unseres Palliativlehrgangs. Heuer war es ein besonderer Tag. Nicht nur, dass der Abschluss des 10. Lehrgangs gefeiert wurde. Gleichzeitig war es auch der Hospiz- und Palliativtag, der jedes Jahr vom Landesverband Hospiz OÖ veranstaltet wird und heuer gemeinsam mit der Akademie Wels und dem Klinikum Wels-Grieskirchen gestaltet wurde. Über 200 interessierte TeilnehmerInnen bestätigen die Bedeutung von Palliative Care bei der Versorgung schwerstkranker PatientInnen.

Referenten wie Univ. Prof. Dr. Friedemann Nauck, Martina Kern und em. Univ. Prof. Dr. Peter Heintel und Vertreter der Teilnehmer des Lehrgangs brachten spannende, informative und berührende Vorträge zu Themen, die in der Begleitung von unheilbar erkrankten Menschen und deren Angehörigen so wichtig sind: Advance Care Planning, Angehörige und Wahrheit, Autonomie am Lebensende und Umgang mit Intimität und Sexualität am Lebensende.

 

Feinfühligen und beschwingt umrahmten die fünf Acapella-Musiker von zwo3wir auf wunderbare Weise diesen Tag.

„Es war eine tolle Veranstaltung. Die Vorträge waren extrem super und interessant, das Mittagsbuffet war der Hammer und die Abschlussarbeiten der Absolventen der krönende Schluss der Veranstaltung“ so die Rückmeldung zweier begeisterter Teilnehmerinnen.

 

„Wenn wir innehalten können, schaffen wir Raum. Raum, um zu atmen, nachzudenken, nicht zu handeln. So etwas Kleines, aber so wirkungsvoll.“
Leo Babauta

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.
akademie wels