Pneumonie-Prophylaxe

Eine gefürchtete Komplikation rund um Krankenhausaufenthalte ist die Pneumonie. Allgemeine Abwehrschwäche, die flache, behinderte Atmung bei Bettlägerigkeit oder Intubation sind begünstigende Faktoren. Aufgabe einer professionellen Pflege ist es, Risikofaktoren, die eine solche Infektion begünstigen, durch prophylaktische Maßnahmen zu minimieren.

Inhalt:
• Auffrischung des Basiswissens über Pneumonie
• Wie kann das Pneumonierisiko eines Patienten richtig eingeschätzt werden?
• Welche pneumonieprophylaktischen Maßnahmen gibt es, wie wirken sie?
• Was sagt die Pflegewissenschaft dazu, gibt es neue Erkenntnisse?
• Praktische Übungen zum Erlernen und Wiederauffrischen der Techniken

Zielgruppe:
Diplomiertes Pflegepersonal

Datum:
13.02.2018
13 – 15:30 Uhr

Ort:
Seminarraum 6
Klinikum Standort Wels

Kosten:
105€
Klinikum-Mitarbeiter Kostenübernahme Dienstgeber

 

Wolfgang Kuttner, BScN
DGKP, Bachelor-Studium Pflegewissenschaft, Lehrer für Gesundheits- und Krankenpflege im Ausbildungszentrum Klinikum Wels-Grieskirchen

This entry was posted in Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr