Umgang mit leistungsschwachen Mitarbeitern

Treffsicheres Identifizieren von „Nischenstehern“

Durchschnittlich 5% der Mitarbeiter erbringen Spitzenleistungen, weitere 5% leisten sehr wenig. Von den restlichen 90% sind 25 überdurchschnittlich, 40 durchschnittlich und 25 unterdurchschnittlich. Wenn es Ihnen gelingt, die 40 durchschnittlichen zu überdurchschnittlichen Leistern zu machen und die 5% ganz Schwachen an den Durchschnitt heranzuführen und – wenn das nicht geht – sich von ihnen sauber zu trennen, erlebt Ihr Unternehmen | Ihre Abteilung einen beispiellosen Produktivitätsschub.

Inhalt:

  • Rolle von Führung in der Leistungssteuerung
  • Identifizieren von schlechter Leistung (Objektivieren der Leistung)
  • Erkunden von Ursachen für schlechte Leistung (Über-|Unterforderung, falsches Einsatzgebiet, Führung,…)
  • Passende Konsequenzen (Förderprogramm, Job Rotation, die „Rute ins Fenster“ stellen,…)
  • Messung der Leistungssteigerung
  • „Trennungsmanagement“

 

Ziele:
Die Teilnehmer können am Ende des Trainings…

  • die „Nischensteher“ treffsicher identifizieren
  • aus „Low Performers mit Potenzial“ zumindest Durchschnittsleister machen
  • sich von „hoffnungslosen Fällen“ sauber trennen
  • Durchschnittsleister zu überdurchschnittlichen Leistungen führen

Zielgruppe:
Führungskräfte

Hinweis:
Die Veranstaltung ist für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer mit 8 freien DFP-Punkten anrechenbar.

Datum:
06.11.2015 von 9:00 bis 17:15 Uhr

Ort:
Seminarraum Akademie, GHZ 1.Stock

Kosten:
355€

 

Hacker Eduard


Eduard Hacker
Pädagoge, Coach und GfP Mastertrainer

This entry was posted in Allgemein, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.
akademie wels

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr